Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hier finden Sie ein Schreiben des Landes an alle Eltern und Sorgeberechtigten zum Regelbetrieb bei dringendem Bedarf.

Hier finden Sie das aktualisierte Merkblatt des Landes zum "Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kita und Schule".

Aktuelle Kita-Schließungen

Die Kita St. Margaretha in Neuwied Heimbach-Weis ist aufgrund eines positiven Corona-Testergebnisses bis zum 04.03.2021 geschlossen.

Die Kita St. Maria Magdalena in Horhausen ist aufgrund eines positiven Corona-Testergebnisses bis zum 03.03.2021 geschlossen.

 

Aktuelle Gruppen-Schließungen

Drei Gruppen der Kita Regenbogen in Burgbrohl sind aufgrund eines positiven Corona-Testergebnisses bis zum 05.03.2021 geschlossen.

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

wie Sie sicherlich aus den Medien erfahren haben, wird der bestehende Lockdown aufgrund der weiterhin hohen Infektionslage verlängert und ab dem 11.01.2021 sogar noch weiter verschärft. Für den Bereich der Kindertageseinrichtungen wird der „Regelbetrieb bei dringendem Bedarf“ mit dem Appell an die Eltern und Sorgeberechtigten, ihre Kinder nach Möglichkeit zu Hause zu betreuen, weitergeführt.
Unsere pädagogischen Fachkräfte arbeiten sehr intensiv daran, eine Vereinbarkeit zwischen einer guten pädagogischen Arbeit und den notwendigen Schutzmaßnahmen vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus sicherzustellen. Auch unter sorgfältiger Beachtung der Hygienemaßnahmen kann in den Kindertageseinrichtungen der notwendige Abstand nicht eingehalten werden und auch das Tragen von Schutzmasken ist in der pädagogischen Arbeit mit den Kindern nicht immer sinnvoll.
Das Ziel ist es daher weiterhin, die Kontakte auch in den Kindertageseinrichtungen soweit es geht zu reduzieren, um damit zu einer Eindämmung des Infektionsgeschehens beizutragen.
Daher möchten wir uns dem dringenden Appell an Sie anschließen und Sie bitten, Ihren Bedarf sehr sorgsam zu prüfen. Wir wissen, dass die Vereinbarkeit zwischen Kinderbetreuung und Berufstätigkeit zurzeit eine sehr große Herausforderung darstellt. Für alle Familien, die keine Möglichkeit der eigenen Betreuung ihres Kindes/ ihrer Kinder haben, steht die Betreuung in der Kindertageseinrichtung zur Verfügung.
Wir wünschen Ihnen für die nächsten Wochen viel Kraft und die Zuversicht, dass wir alle auch diese Herausforderung gut bewältigen.
Bleiben Sie gesund!

Liebe Sorgeberechtigte,
bitte tragen Sie zum Schutz unserer Mitarbeitenden, der Kinder und anderer Sorgeberechtigter während des Aufenthalts in unseren Kindertageseinrichtungen, beziehungsweise bei der Bring- und Abholsituation Ihrer Kinder, eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Bitte beachten die die Hinweise des Landes Rheinland-Pfalz zur Einreise aus Risikogebieten und die Quarantäneregeln.

FAQ für Eltern

Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Betreuung in Kindertageseinrichtungen in Zeiten von Corona finden Sie hier.