Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Katholische Kita Regenbogen Burgbrohl

  • Steckbrief
  • Was uns leitet
  • Wie wir arbeiten
  • Weitere Informationen

Kontaktdaten

Standortleitung: Sarah Klein

Jahnstr. 57
56659 Burgbrohl

Tel.: 026 36 / 330 3
Fax: 026 36 / 969 776 5

kita-burgbrohl(at)kita-ggmbh-koblenz.de

Öffnungszeiten

vormittags07:00 Uhr bis 13:00 Uhr
nachmittags14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Ganztagsplatz07:00 Uhr bis 16:00 Uhr
verlängertes Vormittagsangebot07:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Betreuungsangebot

Anzahl der Gruppen4
Altersgrenzen (Aufnahmen von/bis)unter 1 - 6 Jahre
Plätze insgesamt85
     Plätze für Kinder unter drei24
     Plätze für Kinder von drei bis Schuleintritt61
     Plätze für 1. bis 4. Schuljahr0
     Ganztagsplätze34

Unsere Kindertagesstätte ist nach dem Regenbogen benannt.
Das ist mehr als ein Name, er macht auch symbolische Aussagen über unsere Kindertagesstätte.
Der Regenbogen ist ein religiöses Symbol, welches bei der Geschichte von Noah in der Bibel seinen Ursprung findet.
Gott sendet nach der Flut einen Regenbogen als Zeichen des Bundes.

„Meinen Bogen setze ich in die Wolken;
er soll das Bundeszeichen sein zwischen mir und der Erde.“

(Gen 9,13)

Aufgrund dieses Bundes, den Gott in Jesus Christus auf unüberbietbare Weise neu geschlossen hat, dürfen wir sicher sein, dass Gott uns immer in seiner liebenden Hand birgt.
Auch wir möchten den Kindern Geborgenheit und Hoffnung geben und mit ihnen den christlichen Glauben gemeinsam erleben.
Unser Handeln orientiert sich an den Vorgaben der Botschaft Jesu.
In vielfältigen Formen möchten wir den Kindern von Gott erzählen und unseren Glauben erfahrbar machen und ihnen Freude daran vermitteln.
Der Regenbogen ist ein Naturschauspiel, das uns immer wieder, wenn wir einen erblicken, in kindlichem Staunen stehen bleiben lässt.
Bei dem Regenbogen ist das Licht solange nicht sichtbar, bis Regentropfen als Prisma dazwischen sind.
Auch bei unseren Kindern möchten wir noch verborgene Vorlieben und Talente sichtbar machen.
Wir geben den Kindern durch vielfältige Angebote und reicher Materialauswahl die Möglichkeit selbsttätig diese Vorlieben zu entdecken und Talente weiterzuentwickeln.
Ein Regenbogen ist so schön bunt, wie die Vielzahl der Kinder, Eltern und Mitarbeiter/innen, die unsere Einrichtung besuchen. Er steht für Individualität, Solidarität und Kreativität.
Wir sind offen für Kinder und deren Eltern aller Religionen und Kulturen und wollen ihnen mit Wärme und Akzeptanz während der gesamten Kindergartenzeit begegnen. Wir stellen das Kind in die Mitte und bieten ihm verlässliche Beziehungen, emotionalen Rückhalt und Vertrauen.
Wir möchten die Kinder ganzheitlich fördern im eigenständigen Spiel sowie bei gezielten Aktivitäten. Wir möchten ihnen die Möglichkeiten geben, durch Anregungen und Anreize ihre Vorlieben und Talente zu entdecken und zu leben. Hierbei erlangen sie durch das eigenständige Tun Selbstbewusstsein und Selbständigkeit.
In der kath. Kindertagesstätte Regenbogen lernen in vielfältigen Bereichen die Großen von den Kleinen ebenso wie umgekehrt.

Jeder bringt sich mit dem ein-
wer er ist
was in ihm ist
was zu ihm gehört.

Wir sehen jedes Kind als Geschenk Gottes und darum wird es in seiner Individualität wertgeschätzt und als wichtig angesehen.
Auch ist der Regenbogen eine Brücke zwischen Himmel und Erde.
Unsere Kindertagesstätte lebt aus der Gemeinschaft mit Kindern, Erzieherinnen und Eltern.
Wir möchten eine Brücke zu allen Familien herstellen, und verstehen unsere Arbeit als familienergänzend und -unterstützend.
Unser Haus soll ein Ort der gemeinschaftlichen Begegnung sein. Dabei orientieren wir uns an den elementaren Bedürfnissen der Familien und sehen uns für die Eltern als Partner der Erziehung zum Wohle ihrer Kinder.
So vielfältig alle Besucher unserer Einrichtung sind, so „bunt“ sind auch unsere Mitarbeiterinnen.
Jede wird mit ihren Stärken, Schwächen und Wünschen ernst genommen und akzeptiert.
Alle Mitarbeiterinnen bringen sich in die Gemeinschaft Kindertagesstätte ein und leben ein positives Miteinander.
Die Kindertagesstätte Regenbogen ist ein Teil der Pfarrgemeinde und bringt sich in das Gemeindeleben ein. Mitarbeiterinnen arbeiten in relevanten Gremien der Kirchengemeinde.
Eine lange Tradition hat die Mitwirkung der Erzieherinnen und Kinder bei Festen der Pfarrgemeinde.
Die Kindertagesstätte ist Schnittstelle zwischen Kirchengemeinde und Familie. Hier erfahren Kinder und ihre Angehörigen die vier Grundvollzüge der kath. Kirche. (Diakonie- das helfende Tun; Verkündigung-die Glaubensentdeckung; Liturgie- das spirituelle Erleben und Feiern des Glaubens und Gemeinschaft- die tägliche Praxis mit allen Menschen in und um den Kindergarten)
Die Katholische Kita gGmbH Koblenz ist Betriebsträgerin der katholischen Kindertagesstätte Regenbogen; Gebäude und Außengelände stehen unter Verantwortung der Ortsgemeinde Burgbrohl.
Die Kindertagesstättenleiterin, die Gesamtleitung und Verantwortliche der Ortsgemeinde stehen in ständigem vertrauensvollem Austausch und erfahren gegenseitige Unterstützung.
Unsere Einrichtung ist ein Spiegelbild der sich ständig wandelnden Gesellschaft.
Daher überprüfen wir immer wieder unsere Ziele und die daraus resultierende Arbeit und entwickeln diese weiter.
Dies geschieht in einem Dialog zwischen Träger, Leitung, Team, Eltern, Fachberatung, AG-Seelsorger und den pastoral Verantwortlichen in der Pfarrgemeinde, so wie mit externen Fachleuten.
Ein Instrument der Weiterentwicklung ist der Aufbau eines wertorientiertem Qualitätsmanagementsystems.
Nur die Vielzahl der Farben ergibt als Gesamtheit den Regenbogen. Der Regenbogen spiegelt sich in der gesamten Arbeit unserer Kindertagesstätte wider, aber nicht zuletzt auch bei den Gruppennamen: Rot, Gelb, Blau und Grün.
So wie die Farben beim Regenbogen nicht scharf voneinander abgegrenzt sind, sind die Kinder in ihren Aktivitäten in unserer Kindertagesstätte nicht auf ihren Gruppenraum und ihre Gruppe beschränkt. Sie können sich viel mehr auf Grund unserer „teiloffenen Arbeit“ in der gesamten Einrichtung mit Kindern aus anderen Gruppen mischen und gemeinsam Spiel- und Lernerfahrungen sammeln.

Wir arbeiten in unserer Einrichtung in Stammgruppen nach dem teiloffenen Prinzip.
Dies bedeutet, dass die Kinder zu einer Gruppe zugehörig sind, jedoch sich untereinander besuchen und in verschiedenen Bereichen gruppenübergreifend spielen.
In gruppenübergreifenden Angeboten können die Kinder ihren Interessen nachkommen und in Interessensgruppen arbeiten.

Durch den situationsorientierten Ansatz werden Kinder dort abgeholt, wo sie in ihrem Entwicklungsstand gerade stehen und durch Angebote, die nach ihren Stärken orientiert sind, gefördert.

Wir nehmen in unserer Kita nach den christlichen Werten orientiert, Jeden so, wie er ist und möchten ein Miteinander gestalten, wo Erzieher/innen, Kinder, Eltern zum Wohle des Kindes zusammen arbeiten.
Daher ist uns die Elternarbeit auch so wichtig.
Es gibt Möglichkeiten, wie zum Beispiel der Elternausschuss oder Förderverein, wo sich Eltern aktiv am Geschehen der Kita einbringen können.
Aber auch im Alltag können sie durch Angebote oder Hospitationen teilnehmen.
Durch die große Vielfalt an Kultur und Religion in unserer Einrichtung, ist die interkulturelle Arbeit ein großer Bestandteil unseres Miteinanders. Dies fließt in die Arbeit im Alltag mit ein.

Wir arbeiten schon viele Jahre eng mit der Grundschule zusammen. Um einen guten Übergang zu gestalten nehmen wir am Projekt „Schultüte +“ teil. Dieses Projekt fördert die Kinder im letzten Kindergartenjahr noch einmal intensiv, um sie so gut auf die Schule vorzubereiten.

Förderverein

Förderverein der katholischen Kita Regenbogen

Anmeldeportal

Hier gelangen Sie zum Anmeldeportal für unsere Kita.

Gesamteinrichtung

Hier gelangen Sie zur Bürogemeinschaft Burgbrohl, unter der Sie die zuständige Gesamteinrichtung Brohltal finden.

Bauträger

Bauträger ist die Gemeinde Burgbrohl.

Zuständiges Jugendamt

Hier gelangen Sie zum Internetauftritt der Kreisverwaltung Ahrweiler, unter der das zuständige Jugendamt des Kreis Ahrweiler ansässig ist.

Weiteres: