Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Katholische Kita St. Hedwig Andernach

  • Steckbrief
  • Was uns leitet
  • Wie wir arbeiten
  • Weitere Informationen

Kontaktdaten

Standortleitung: Hilde Schilz

Kurt-Schumacher-Str. 23-25
56626 Andernach

Tel.: 026 32 / 459 90
Fax: 026 32 / 308 131

kita.st.hedwig.andernach(at)web.de

Öffnungszeiten

vormittags08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
nachmittags13:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Ganztagsplatz07:00 Uhr bis 17:00 Uhr
verlängertes Vormittagsangebot07:30 Uhr bis 12:30 Uhr und 07:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Betreuungsangebot

Anzahl der Gruppen5
Altersgrenzen (Aufnahmen von/bis)1 - 6 Jahre
Plätze insgesamt105
     Plätze für Kinder unter drei32
     Plätze für Kinder von drei bis Schuleintritt73
     Plätze für 1. bis 4. Schuljahr0
     Ganztagsplätze40

Das Kind im Mittelpunkt

Wir verstehen uns als Entwicklungsbegleiter und machen uns mit den Kindern gemeinsam auf den Weg - dabei nehmen wir ihre Lebenssituation wahr.

Wir respektieren jedes Kind in seiner Individualität, seinen Stärken und Schwächen und bieten Erfahrungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Bereichen.

Eltern sind Partner

Die Lebenssituationen von Kindern und Eltern sind ein wichtiger Aspekt in unserer Arbeit.

Ein vertrauensvolles Miteinander und der regelmäßige Austausch mit den Eltern nimmt bei uns einen großen Stellenwert ein, damit wir auch in schwierigen Situationen Hilfen anbieten können.

Mitarbeiter /Innen geben der Einrichtung ein Gesicht

Jede/r Mitarbeiter/in ist wichtig und bringt sich mit seinen (ihren) individuellen Fähigkeiten in unsere gemeinsame Arbeit ein.

Wir vermitteln christliche Werte und sind uns unserer Vorbildfunktion bewusst.

Leben mit Gott

Wir sind ein Teil der Pfarreiengemeinschaft Andernach und Ort des gelebten Glaubens.

Unsere Arbeit ist geprägt von einer christlichen Grundhaltung, in der die Kinder im täglichen Miteinander die Fähigkeit zur Nächstenliebe, Toleranz und Solidarität entwickeln können.

Unsere Kita steht allen Familien offen.

Gemeinsam in die Zukunft

Wir nehmen die Veränderungen in der Gesellschaft bewusst wahr, setzen uns damit auseinander und handeln entsprechend zum Wohle des Kindes.

Wir sichern die Qualität unserer Arbeit durch persönliche, berufliche und konzeptionelle Fort - und Weiterbildung.

Mit den vorhandenen Ressourcen gehen wir verantwortungsbewusst um.

"Offene Arbeit ist ein pädagogisches Konzept, welches in gesellschaftspolitische Diskussionen eingebunden ist und darauf gründet. Offene Arbeit zielt auf eine offene Gesellschaft, in der alle teilhaben und sich einbringen können. Darum ist es das zentrale Anliegen Offener Arbeit, die Erfahrung persönlicher Eigenständigkeit und gemeinschaftlicher Verantwortung für Kinder und Erwachsene erlebbar zu machen.
Offene Arbeit erweitert und sichert die Selbstbestimmungs- und Beteiligungsrechte für Kinder allen Alters und aller Voraussetzungen. Kern des Konzeptes ist das Wohlbefinden jedes Kindes mit seinen Eigenheiten. Daher stehen die Signale der Kinder im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Sie zeigen uns, worauf es jeweils ankommt und was ihr individueller „Bildungsplan“ vorgibt."

(Gerlinde Lill, 15.04.2015 – ErzieherIn.de)

 

Nach diesem Denken gestalten wir die pädagogische Arbeit in unserer Einrichtung. Wir sind offen für die Belange und Bedürfnisse der Kinder in ihren jeweiligen Lebenssituationen und nehmen diese so an, wie sie sind.

Beobachtung spielt dabei eine zentrale Rolle, um die Entwicklung, die Interessen und die Lebenssituationen der Kinder wahrzunehmen.
Die Beobachtungen sind unter anderem die Grundlage für Entwicklungsgespräche und in Verbindung mit auf Fotos festgehaltenen Spiel- und Lernsituationen, die Portfolios der Kinder.

Partizipation ist ein weiterer wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Sie hat einen hohen Stellenwert und wird in unserem Alltag stets umgesetzt. Davon nicht zu trennen ist die Wahrnehmung und Umsetzung der Kinderrechte.

Unsere offene Haltung spiegelt sich auch in unseren Räumlichkeiten wider. Die Räume sind für alle Kinder des jeweiligen Bereiches zugänglich und von ihnen frei wählbar. Die Einrichtung der Räume ist auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt und somit auch stets veränderbar.

Die Eingewöhnung der Kinder erfolgt angelehnt an das "Berliner Eingewöhnungsmodell". In der Zeit kommen Mutter, Vater oder eine andere Bezugsperson täglich mit ihrem Kind in die Kita. Die Begleitperson hat dort einen festen Platz. Das Kind hat die Möglichkeit, ihre Nähe zu suchen, oder sich von ihr zu lösen.
Es lernt seine Bezugserzieherin kennen, die anderen Kinder, seinen Bereich mit seinen Spielmöglichkeiten und die gesamte Einrichtung, wenn es diese schon erkunden möchte. Auch mit den ersten Regeln wird das Kind vertraut gemacht.
Die Eingewöhnungszeit ist für alle Kinder eine ganz wichtige Phase und Bedingung für die Aufnahme.

Bildung fängt mit Bindung an, die das Kind in dieser Zeit aufbauen kann. Eltern sind in dieser Zeit der "sichere Hafen" für ihr Kind.
Sie erleben den Kita - Alltag und die Umsetzung unserer Konzeption.

Anmeldeportal

  Hier gelangen Sie zum Anmeldeportal für unsere Kita.

Gesamteinrichtung

Hier gelangen Sie zur Bürogemeinschaft Urmitz, unter der Sie die zuständige Gesamteinrichtung Andernach/Pellenz finden.

Bauträger

Hier gelangen Sie zum Internetauftritt der Pfarreiengemeinschaft Andernach, unserem Bauträger.

Zuständiges Jugendamt

Hier gelangen Sie zum Internetauftritt der Stadt Andernach, unter der das zuständige Jugendamt der Stadt Andernach ansässig ist.

Weiteres: