Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Katholische Kita Nanni Staab Bad Kreuznach

  • Steckbrief
  • Was uns leitet
  • Wie wir arbeiten
  • Weitere Informationen

Kontaktdaten

Standortleitung: Anke Schabler

Waldalgesheimer Str. 19
55545 Bad Kreuznach

Tel.: 067 1 / 332 58

nannistaab-winzenheim(at)kita-ggmbh-koblenz.de

Öffnungszeiten

vormittags07:30 Uhr bis 12:30 Uhr
nachmittags14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Ganztagsplatz07:30 Uhr bis 16:00 Uhr
verlängertes Vormittagsangebot07:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Betreuungsangebot

Anzahl der Gruppen2
Altersgrenzen (Aufnahmen von/bis)2 - Schuleintritt
Plätze insgesamt43
     Plätze für Kinder unter drei6
     Plätze für Kinder von drei bis Schuleintritt37
     Plätze für 1. bis 4. Schuljahr0
     Ganztagsplätze24

„IN DEINER HAND GEBORGEN“
„Du umschließt mich von allen Seiten und legst deine Hand auf mich."

(PS 139,5)

Das Kind

„Ich danke dir Gott, dass Du mich so wunderbar gestaltet hast.“ (nach Ps 139,14)

Der christliche Glaube, der in jedem Menschen ein besonderes und wertvolles Geschenk Gottes sieht, ist für uns entscheidend.
Wir führen in kleinen Schritten die uns anvertrauten Kinder an den christlichen Glauben heran, um sie zu stärken mit der Gewissheit in Gott geborgen zu sein.
Wir nehmen jedes Kind in seiner Einzigartigkeit wahr und geben ihm Impulse neues zu entdecken, zu erleben und sich zu entfalten. Das Bejahen und die Zusage das Kind in seiner Individualität anzunehmen, indem wir ihm mit Achtung und Wertschätzung begegnen, lässt es zu einer autonomen Persönlichkeit heranwachsen.

Team

„Ich weiß staunenswert sind deine Werke“ (Ps 139,14)
Wir sind ein qualifiziertes Team mit christlich orientierten Werten. Als kompetente pädagogische Fachkräfte arbeiten wir sehr engagiert. Dabei berücksichtigen wir die verschiedenen Glaubens- und Lebenssituationen unserer Familien.
Unsere Zusammenarbeit ist geprägt von gegenseitiger Wertschätzung, Akzeptanz, Unterstützung, Offenheit und Ehrlichkeit. Das Fundament unserer pädagogischen Konzeption ist eine zukunftorientierte und zugleich bewahrende Haltung. Wir reflektieren regelmäßig unsere pädagogoische Arbeit und sind in einem Prozess stetiger Entwicklung.

Eltern

„Denn du Gott hast mein Inneres geschaffen, mich geformt und gebildet im Schoß meiner Mutter.“ (nach PS 139,13)
In unserer Einrichtung , die wir als Haus der Begegnung verstehen, akzeptieren und schätzen wir Eltern als Erziehungspartner.
Wir schaffen Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen und ermöglichen den Eltern durch die Tranzparenz unserer pädagogischen Arbeit sich am Kindergartengeschehen zu beteiligen.

Pfarrgemeinde

„Ob ich gehe oder ruhe, es ist dir bekannt; du bist vertraut mit alle meinen Wegen" (nach PS 139,3)
Unseren Auftrag, das Leben aus christlicher Sicht zu deuten, von der Liebe Gottes zu erzählen und sie erfahrbar zu machen, teilen wir mit der katholischen Pfarrgemeinde Hl. Bad Kreuznach, insbesondere mit dem Pfarrbezirk St. Peter-Winzenheim. Wir verstehen uns als Teil der Pfarrgemeinde, was in regelmäßigem Kontakt mit Gruppen und Gremien, in der Feier von Gottesdiensten und Festen in gegenseitiger Unterstützung sichtbar und lebendig wird.

Träger

„Sieh her, ob ich auf dem Weg bin, der dich enttäuscht und leite mich auf dem rechten Weg.“ (nach PS 139,24)
Der Träger hält das Fundament, das auf gegenseitiger Verlässlichkeit, Vertrauen und Unterstützung aufgebaut ist. Es besteht regelmäßiger Kontakt und Austausch.
Der Träger stärkt unsere Arbeit durch seine Anerkennung und Wertschätzung.

Das Wohl des Kindes

Im Vordergrund unserer Erziehungsarbeit steht immer das Wohlbefinden des Kindes. Es soll sich in unserem Kindergarten geborgen und sicher fühlen. Hierbei ist es uns wichtig, dass wir ihm mit Achtung und Wertschätzung begegnen und uns für dessen Bedürfnisse und Wünsche Zeit nehmen.

Wir schenken dem Kind Vertrauen, in dem wir ihm Zuwendung, Nähe, Verlässlichkeit und Kontinuität entgegenbringen. Dadurch kann eine Beziehung zwischen der Erzieherin als feste Bezugsperson und dem Kind aufgebaut werden. Eine gute Beziehung ist wichtig für eine positive Entwicklung des Kindes und bildet die Grundlage für erfolgreiche und dauerhafte Lernprozesse.

Integration von Kindern mit Behinderung – Inklusion leben

Die Teilhabe in der sozialen Gemeinschaft allen Kindern zu ermöglichen, d.h. auch Kindern mit Behinderung, ist ein weiterer Schwerpunkt in unserer pädagogischen Arbeit und kennzeichnet die christliche Haltung unseres Menschenbildes. Daher wird ein soziales Lernfeld geschaffen, indem die Kinder auf natürliche Art und Weise Kompetzenzen erwerben, die sich positiv und nachhaltig auf die Gesamtentwicklung der Kinder mit und ohne Behinderung auswirken.

Im täglichen Miteinander erleben und erfahren die Kinder auf vielfältige Art und Weise die Gemeinsamkeiten und das Anderssein von sich selbst und anderen Kindern.
Die Persönlichkeit verbunden mit Stärken und Schwächen, als auch die Bedürfnisse und Interessen werden gegenseitig wahrgenommen und schätzen gelernt.
Gemeinsames Lernen durch gemeinsames Tun bekommt einen hohen Stellenwert untereinander und stärkt jeden Einzelnen in der sozialen Gemeinschaft.

„Alle sind gleich und alle sind verschieden, keiner wird ausgeschlossen“

Andreas Hinz (Konzeption Auflage 6 von 2016)

Religiöse Erziehung

Unsere Kinder erfahren die christliche Botschaft im Umgang miteinander und durch religiöse Traditionen.
Von sehr großer Bedeutung sind Werte und Rituale, die wir durch das Gebet, als auch in Dank- und Lobliedern vermitteln. Dadurch finden die Kinder einen Zugang zum Glauben und zu Gott. In der Begegnung biblischer Geschichten und Erzählungen lernen die Kinder Jesus und die Heiligen als Vorbilder guter Taten kennen. Diese werden ihnen auf ganzheitliche Weise nahegebracht.
Die aktive Teilnahme am Gemeindeleben durch lebendig gestaltete Feste und Feiern im kirchlichen Jahreskreis und die Mitgestaltung von Gottesdiensten lässt die Kinder immer stärker in die Gemeinschaft hineinwachsen.

Förderverein

Förderverein Nanni-Staab-Kindergarten St. Peter-Winzenheim e.V.

Gesamteinrichtung

Hier gelangen Sie zur Bürogemeinschaft Simmern, unter der Sie die zuständige Gesamteinrichtung Bad Kreuznach finden.

Bauträger

Bauträger ist die Stadt Bad Kreuznach.

Zuständiges Jugendamt

Hier gelangen Sie zum Internetauftritt der Stadt Bad Kreuznach, unter der das zuständige Amt für Kinder und Jugend Bad Kreuznach ansässig ist.

Sonstige Besonderheiten der Kita

Schwerpunktgruppe – Einzelintegration
Ein besonderer Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit stellt die positive Grundhaltung und die Integration von Kindern mit Behinderung in unserer Einrichtung dar.
Eine Gruppe setzt sich aus einer reduzierten Gruppenstärke von 18 Kindern zusammen. Durch die vorhandenen Rahmenbedingungen können bis zu drei Kindern mit Behinderung, die einen erhöhten Betreuungs – und Förderbedarf bedürfen, in die Regelgruppe integriert werden.
Grundlegende Aspekte für eine positive und ganzheitliche Entwicklung der Kinder stellt die pädagogisch-fachliche Begleitung und Unterstützung der Fachkräfte sowie die Förderung- und Handlungsansätze der Heilpädagogik dar. 

Weiteres: