Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Katholische Kita Maria Hilf Koblenz-Lützel

  • Steckbrief
  • Was uns leitet
  • Wie wir arbeiten
  • Weitere Informationen

Kontaktdaten

Standortleitung: Jasmin Gerolstein

Weinbergstr. 8
56070 Koblenz-Lützel

Tel.: 026 1 / 823 58

kita-mariahilf(at)kita-ggmbh-koblenz.de

Öffnungszeiten

vormittagsMontag bis Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
nachmittagsMontag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
GanztagsplatzMontag bis Freitag 07:30 Uhr bis 16:30 Uhr
verlängertes VormittagsangebotMontag bis Freitag 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Betreuungsangebot

Anzahl der Gruppen3
Altersgrenzen (Aufnahmen von/bis)2 Jahre bis Schuleintritt
Plätze insgesamt75
     Plätze für Kinder unter drei12
     Plätze für Kinder von drei bis Schuleintritt63
     Plätze für 1. bis 4. Schuljahr0
     Ganztagsplätze34

Unser Leitgedanke "Uns stehen alle Räume offen" steht für:

  • einen Ort an dem Kinder und Familien sich angenommen fühlen und ihren Bedürfnissen offen begegnet wird.
  • eine Haltung dem Kind gegenüber, in dem es die größtmögliche freie Wahl des Spielortes, des Spielpartners, des Spielmaterials und der Spieldauer hat.
  • eine familienergänzende Erziehung, Bildung und Betreuung, die Eltern unterstützen und helfen kann ihren Alltag zu gestalten, der Entwicklungsprozesse der Kinder transparent macht und Eltern die Möglichkeit gibt, diese zu erkennen, zu verstehen und zu begleiten.
  • eine pädagogische Ausgestaltung des Alltags der Kinder durch die Raumstruktur und Raumgestaltung, das Erzieherverhalten, Angebote und Projekte, die anregend, motivierend, bildungs- und entwicklungsfördernd konzipiert sind.
  • eine Unterstützung der Handlungs- und Lernkompetenz unserer Kinder, die zu Selbständigkeit, Selbstwertgefühl, Selbstbestimmung und zur Wahrnehmung der eigenen Selbstwirksamkeit führen sollen. Hierbei hat die Partizipation einen hohen Stellenwert.
  • einen Erlebnisraum, in dem Kinder Freude und Spaß im sozialen Miteinander erfahren, ausprobieren und Orientierung für sich finden können.

Unsere Kita ist ein Ort der Begegnung von Menschen, die sich um das Leben und die Lebensumstände der Kinder und Familien sorgen. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die Kinder und ihre Familien. Mit dem Ziel der Inklusion ist unsere Kita ein Lebensraum in dem Kinder sich mit ihren individuellen Fähigkeiten entfalten und entwickeln. Dies geschieht im sozialen Miteinander, in Solidarität Füreinander und in der Verantwortung für die Schöpfung.

Kinder werden in ihrer individuellen Lebenssituation als eigenständige Persönlichkeiten wahrgenommen. Ihre Familien haben Einblick in unsere Kitaarbeit, sind eingebunden und finden emotionale und pädagogische Unterstützung. Wir ermöglichen Begegnung, Austausch, Kommunikation und Partizipation. In vielfältigen Aktionen machen Familien Gemeinschaftserfahrungen, die sich an Bedürfnissen der Kinder und Familien orientieren.

Unsere Kita ist geprägt von einer christlichen Grundhaltung, die unsere pädagogischen Ziele, deren Umsetzung und den Umgang miteinander beeinflusst. Durch unser Vorbild im Umgang miteinander und im gemeinsamen Tun vermitteln wir den Kindern christliche Werte, wie Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft, Toleranz, Ehrlichkeit. Wir sind ein lebendiger Teil unserer Pfarrgemeinde Maria - Hilf und der Pfarreiengemeinschaft Koblenz - Neuendorf.

In unserer Kita arbeiten wir nach dem Konzept der offenen Kita. Dies ermöglicht den Kindern eine größtmögliche Autonomie und Selbstbestimmtheit. Kinder erfahren in ihrer Entwicklung Aufmerksamkeit, Achtsamkeit und Anerkennung durch die Erzieher. Sie erleben verlässliche Beziehungen, emotionalen Rückhalt und Empathie.

Wir begleiten und unterstützen die Kinder in ihrem Spiel, beobachten ihren individuellen Entwicklungsverlauf und dokumentieren dies mit dem Kind im Portfolio. Die Familien haben darin Einblick und tauschen sich mit den Erziehern in regelmäßigen Entwicklungsgesprächen hierüber aus.

Das Freispiel nimmt in unserer Kita einen großen Raum ein, denn im Spiel machen Kinder ganzheitliche Entwicklungs- und Lernprozesse und können ihre Persönlichkeit entfalten. Klare Strukturen in den Räumen und auf dem naturnah gestalteten Außengelände bieten den Kindern vielfältige Lern- und Erfahrungsräume.

Kinder erleben Partizipation im Alltag, im Erzählkreis sowie in Angeboten und Projekten. Diese orientieren sich an den Ideen und Bedürfnissen und an der Lebenswelt der Kinder, sowie an den Bildungs- und Erziehungsempfehlungen für Kitas in RLP. Absprachen, Rituale und Regeln im täglichen Miteinander, zeitliche und räumliche Strukturen geben den Kindern Vertrauen, Orientierung und Sicherheit.

In gegenseitiger Achtung und Respekt leben und lernen wir miteinander und gestalten unsere pädagogische Arbeit und unser gemeinsames Tun im interkulturellen Kontext. Die Unterstützung der Kinder beim Spracherwerb ist ein Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit. Wir fördern die Kinder in alltagsintegrierten und in gezielten Sprachfördermaßnahmen. Sprache ist der Schlüssel zur Entfaltung der eigenen Persönlichkeit, der Schlüssel zu Kommunikation und zu Bildung in allen Bereichen.

Es ist uns wichtig, dass Kinder mit ihren Familien in unserer Kita Gemeinschaft erleben und gemeinsame Erfahrungen machen, die sie verbinden und die auch in die Familien hinein wirken. Ein Miteinander, dass durch Ausflüge, Feste, Bastel- und Kochaktionen,… bereichert wird.

Da gut gelungene Übergänge für Kinder wichtig sind, besprechen wir mit den Familien das Eingewöhnungskonzept für ihr Kind im Aufnahmegespräch. Hier klären wir wichtige Fragen und geben Kindern und Familien durch ein „Kindergartenbuch“ ein verbindendes Mittel für die erste Zeit. Ebenso emotional ist auch der Abschied aus der Kita, der mit allen Kindern und den Familien gefeiert wird. Die Kinder, die eingeschult werden erleben miteinander Aktionen, die ihre Gemeinschaft und den Zusammenhalt fördern und erste Begegnungen und Erfahrungen mit der Grundschule.

Um die Qualität unserer pädagogischen Arbeit weiterzuentwickeln, neue Impulse und Unterstützung zu erhalten, um auf gesellschaftliche Entwicklungen, veränderte Lebenssituationen von Kindern reagieren zu können, bilden wir uns regelmäßig weiter. Die Bereitschaft der Mitarbeiter ihre Persönlichkeit, ihre Lebens- und Berufserfahrung, ihr Können und Wissen, ihre Stärken und Fähigkeiten einzubringen, bildet die Basis für eine gute konstruktive Zusammenarbeit in gegenseitiger Achtung und Toleranz.

Unsere Kita arbeitet mit in Netzwerken im Sozialraum. Hierbei ist es uns wichtig für die Kinder und Familien Fürsprecher zu sein, sie mit auf den Weg zu nehmen, ihre Bedürfnisse und Anliegen im Blick zu haben und uns im Rahmen unserer Möglichkeiten einzubringen und mitzuarbeiten.

Anmeldeportal

Hier gelangen Sie zum Anmeldeportal für unsere Kita.

Gesamteinrichtung

Hier gelangen Sie zur Bürogemeinschaft Koblenz, unter der Sie die zuständige Gesamteinrichtung Koblenz - Linke Rheinseite finden.

Bauträger

Bauträger ist die katholische Pfarrgemeinde Maria-Hilf.

Zuständiges Jugendamt

Hier gelangen Sie zum Internetauftritt der Stadt Koblenz, unter der das zuständige Jugendamt der Stadt Koblenz ansässig ist.

Sonstige Besonderheiten der Kita

Kita!Plus: Kita im Sozialraum – Programm stärkt Zusammenarbeit zwischen Kita, Eltern und Gemeinde
Unsere Kita ist seit 2013 im Landesprogramm Rheinland- Pfalz Kita!Plus: Kita im Sozialraum. Im Mittelpunkt steht die Zusammenarbeit der Kita mit den Familien und die gute Vernetzung mit den Angeboten des Umfeldes, mit dem Blick, allen Kindern und Familien unabhängig ihrer Herkunft die gleichen Chancen und die beste Förderung zu ermöglichen.
Wir möchten in unserer Kita Wege anbahnen - Gemeinsam mit Eltern: das Kind im Blick

  • Orte der Begegnung schaffen
  • ein gutes Miteinander unterstützen
  • Aktionen gemeinsam planen und erleben
  • Einblick nehmen und Informationen geben zu Themen der Erziehung und Entwicklung von Kindern
  • neues Kennenlernen und gemeinsam mit den Kindern entdecken
Weiteres: