Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Katholische Kita St. Pankratius Koblenz-Niederberg

  • Steckbrief
  • Was uns leitet
  • Wie wir arbeiten
  • Weitere Informationen

Kontaktdaten

Standortleitung: Monika Alsdorf

Alte Burgstr. 19
56077 Koblenz-Niederberg
Tel.: 026 1 / 651 70
Fax: 026 1 / 963 775 9
kita.niederberg(at)kita-ggmbh-koblenz.de

Öffnungszeiten

07:15 Uhr bis 16:15 Uhr

Betreuungsangebot

Altersgrenzen (Aufnahmen von/bis)ab 2 Jahre
Plätze insgesamt72
     Plätze für Kinder unter zwei12
     Plätze für Kinder von zwei bis Schuleintritt60
     Plätze für 1. bis 4. Schuljahr12
     Ganztagsplätze30

Kinder dürfen Kinder sein
Kinder sind für uns: Von Geburt an neugierig und begeisterungsfähig. Sie wollen alles anfassen und möglichst vieles selbst ausprobieren. Diese natürliche Lernfreude und Weltoffenheit erhalten wir durch die Gestaltung einer entwicklungsanregenden Umgebung.
Die Erzieher/innen als Entwicklungsbegleiter/innen geben Orientierung und beobachten die individuellen Entwicklungsschritte und halten sie mit und für die Kinder in Form von Bildungsdokumentationen fest. Dabei wird die Einmaligkeit eines jeden Menschen als Geschöpf Gottes sichtbar.
Kinder haben einen oftmals unermüdlich erscheinenden Bewegungs- und Betätigungsdrang. Darin sehen wir die wichtigste Quelle der Kinder zur Gewinnung von Erkenntnissen über die Umwelt und den eigenen Körper. Auf Grundlage dieses Wissens schaffen wir Freiräume und nutzen sowohl spontane Anlässe als auch geplante Situationen innerhalb und außerhalb der Kita dazu, dass Kinder in Bewegung sein können.
Bei der Aufnahme ordnen wir ein Kind einem Gruppenraum zu, der Heimat und Zuflucht bietet und Ausgangspunkt ist für weitere Erkundungen.
Zusätzlich arbeiten wir mit einem Bezugssystem mit einer festen Bezugserzieherin für jedes Kind.
Unsere Räume laden die Kinder ein zum Leben und Lernen in der Gemeinschaft und ermöglichen vielfältige Begegnungen und Erfahrungen.
Im Rahmen des Übergangs eines Kinders von unserer Kita in die Grundschule legen wir Wert auf eine gute Vernetzung und Kooperation.
Grundlage für diese Zusammenarbeit bilden das Wissen über die Unterschiede zwischen den schulischen Lernformen in altershomogenen Gruppen und der Gestaltung von vorschulischen Bildungsprozesse in altersgemischten Gruppen innerhalb der Kindertagesstätte und deren Akzeptanz.

Hand in Hand
In der Kath. Kindertagesstätte St. Pankratius stellen wir uns bei konzeptioneller Ausrichtung der pädagogischen Arbeit immer wieder neu auf die sich ständig verändernden Lebenswirklichkeiten von Familien ein.
Dabei nehmen wir einem gesellschaftlichen Auftrag aber auch unseren christlichen Auftrag wahr und orientieren uns in unserer Arbeit am Leben und Wirken Jesu. Wir verstehen Lebensgestaltung als herausfordernde Aufgabe und begleiten Kinder und ihre Familien auf diesem Weg.
In unserer Kita begegnen den Familien verständnisvolle, verlässliche und fachlich kompetente Ansprechpartner.
Spürbar wird dies in einer Vielzahl lebendiger Dialoge und Begegnungen mit den Eltern unserer Einrichtung. Darüber hinaus ermöglichen wir den Eltern Teilhabe am Kita-Alltag ihres Kindes. Sie werden zeitnah über Aktuelles informiert und können sich aktiv mit ihren Ideen in die Gestaltung und Durchführung von Angeboten einbringen.
Mit dem Verständnis, Erziehung im Dialog zu gestalten, sind wir Anregungen und Verbesserungsvorschlägen gegenüber offen.

Nicht einsam, sondern gemeinsam
Das Fundament für unsere gesamte Arbeit bilden die Mitarbeiterinnen unserer Einrichtung. Sie gestalten durch ihre persönliche Motivation, ihre Fachlichkeit und ihr Engagement die Atmosphäre in unserer Kita. Ihre Teamarbeit zeichnet sich aus durch das Zusammenspiel einer Vielzahl unterschiedlicher Personen mit einer Fülle von Ressourcen und Kompetenzen. Diese werden genutzt, um sich gegenseitig zu bereichern und sich für die gemeinsame Aufgabe zu stärken.

Gut, dass wir einander haben
Der Träger und die Kitaleitung handeln in sozialer und wirtschaftlicher Verantwortung. Sie motivieren die Mitarbeitenden und fordern und fördern deren Einsatz- und Leistungsbereitschaft.
Durch klare, verlässliche Absprachen und eine regelmäßige gegenseitige Information schaffen sie Transparenz und ermöglichen größtmögliche Beteiligung an Entscheidungsprozessen.
Das Wissen um die Verbundenheit und der persönliche Kontakt zu den hauptamtlichen Seelsorgern und Seelsorgerinnen, Mitarbeiterinnen der Pfarreiengemeinschaft Koblenz Rechte Rheinseite sowie den Mitgliedern der pfarramtlichen Gremien unterstützen die Kitaleitung und die Mitarbeitenden bei der Aufgabe, Kinder und Familien auf ihrem individuellen Lebensweg zu begleiten und soziale Netzwerke für Kinder und Familien in Sozialraum zu gestalten.

Lasst uns miteinander
Im täglichen Miteinander in der Gruppengemeinschaft sowie der Berücksichtigung kirchlicher Feste und Traditionen erfahren Kinder innerhalb unserer Kita immer auch religiöse Normen und Werte. Dazu gehören ein wertfreier Umgang mit anderen Menschen ebenso wie die Achtung vor und Verantwortung für die Schöpfung und das Leben und Feiern unseres Glaubens.
Naturbegegnungen als fester Bestandteil unserer Arbeit regen neben der geistigen Bildung der Kinder auch ihre „Herzensbildung“ an. Erreicht wird dies durch eine von den Erwachsenen vorgelebte staunende Haltung gegenüber der Schöpfung und der Ermutigung zu Fragen nach dem Ursprung.

Wir sind ein Teil des Ganzen
Als oftmals erste Anlaufstelle sind wir ein unverzichtbarer Bestandteil der Kirchengemeinde und nehmen unseren christlichen Auftrag wahr. Wir schaffen in unserer Kindertagesstätte Möglichkeiten und Angebote der Begegnung und Kommunikation.
Die Mitarbeiterinnen unserer Kindertagesstätte werden durch eine intensive pastorale Begleitung innerhalb der Pfarreiengemeinschaft Koblenz Rechte Rheinseite in ihrer eigenen Glaubenshaltung gestärkt und unterstützt.

Der Weg ist das Ziel
In der Kath. Kindertagesstätte St. Pankratius stellen wir uns bei der konzeptionellen Ausrichtung der pädagogischen Arbeit immer wieder neu auf die sich ständig verändernden Lebenswirklichkeiten von Familien ein.
Dabei nehmen wir einen gesellschaftlichen aber auch unseren christlichen Auftrag wahr und orientieren uns in unserer Arbeit am Leben und Wirken Jesu. Wir verstehen Lebensgestaltung als herausfordernde Aufgabe und begleiten Kinder und ihre Familien auf diesem Weg.
Durch regelmäßige Überprüfungen aller Arbeitsprozesse und Qualitätsbereiche stellen wir Nachhaltigkeit und eine kontinuierliche und bedarfsgerechte Weiterentwicklung sicher.

Als Kindertagesstätte in Trägerschaft der Kath. Kirche verbinden wir Leben und Glauben im Alltag unserer Kita auf der Grundlage eines christlichen Menschenbildes. Der Maßstab unseres pädagogischen Handelns ist die Würde des Kindes und sein Recht auf ganzheitliche Bildung, Betreuung und Erziehung.
Wir ...

  • ... achten die Einzigartigkeit eines jeden Kindes und unterstützen die Weiterentwicklung der Selbständigkeit.
  • ... nehmen die Familie als erste und grundlegende Lebenswelt des Kindes ernst und unterstützen und entlasten Familien in ihren individuellen Lebenssituationen.
  • ... vermitteln Werte und Glaubenserfahrungen im täglichen Miteinander, feiern christliche Feste und stärken die Kinder in ihrer Gemeinschaftsfähigkeit.
  • ... bieten den Kindern vielfältige Bewegungserfahrungen drinnen und draußen sowie regelmäßige Naturbegegnungen in Form von Wald- und Wiesengruppen.
  • ... beobachten gezielt die Entwicklung jedes einzelnen Kindes und halten individuelle Lernerfahrungen für und mit Kinder(n) in Form von Schrift und Bild fest.
  • ... nutzen diese Dokumentationen als Grundlage für regelmäßige Gespräche mit Eltern über die Entwicklung ihres Kindes und kooperieren bei Bedarf eng mit weiteren außenstehenden Personen, Einrichtungen, Ämtern und Beratungsstellen.
  • ... sind vernetzt mit der ortsansässigen Grundschule und gestalten gemeinsam den Übergang.
  • ... legen Wert auf die Einbindung in die Pfarreiengemeinschaft Koblenz Rechte Rheinseite.
  • ... arbeiten mit einem wertorientierten Qualitätsmanagementsystem, bilden uns fort und entwickeln unsere Konzeption situationsorientiert kontinuierlich weiter.

Förderverein

Förderverein der katholischen Kindertagesstätte St. Pankratius Koblenz-Niederberg "PRO PANK" e.V.

Anmeldeportal

Hier gelangen Sie zum Anmeldeportal für unsere Kita.

Gesamteinrichtung

Hier gelangen Sie zur Bürogemeinschaft Koblenz, unter der Sie die zuständige Gesamteinrichtung Koblenz - Rechte Rheinseite finden.

Bauträger

Bauträger ist die katholische Kirchengemeinde St. Pankratius Koblenz-Niederberg.

Zuständiges Jugendamt

Hier gelangen Sie zum Internetauftritt der Stadt Koblenz, unter der das zuständige Jugendamt der Stadt Koblenz ansässig ist.

Weiteres: