Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Katholische Kita St. Pankratius Koblenz-Niederberg

  • Steckbrief
  • Was uns leitet
  • Wie wir arbeiten
  • Weitere Informationen

Kontaktdaten

Standortleitung: Monika Alsdorf

Alte Burgstr. 19
56077 Koblenz-Niederberg

Tel.: 026 1 / 651 70
Fax: 026 1 / 963 775 9

kita.niederberg(at)kita-ggmbh-koblenz.de

Öffnungszeiten

vormittags07:30 Uhr bis 12:30 Uhr
nachmittagsMontag bis Donnerstag: 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Ganztagsplatz07:30 Uhr bis 16:30 Uhr, freitags bis 14:00 Uhr
verlängertes Vormittagsangebot./.

Betreuungsangebot

Anzahl der Gruppen3
Altersgrenzen (Aufnahmen von/bis)ab 2 Jahre
Plätze insgesamt72
     Plätze für Kinder unter drei12
     Plätze für Kinder von drei bis Schuleintritt60
     Plätze für 1. bis 4. Schuljahr12
     Ganztagsplätze30

Wir haben uns auf den Weg gemacht, damit unsere Kinder eigene Wege gehen können

In der Kath. Kindertagesstätte St. Pankratius erfüllen wir einen gesellschaftlichen Auftrag, in dem wir uns in der pädagogischen Arbeit immer wieder neu auf die veränderte Lebenswirklichkeit unserer Kinder und deren Familien einstellen und das Betreuungsangebot unserer Einrichtung bedarfsgerecht weiter entwickeln.

Wir nehmen dabei unseren christlichen Auftrag wahr und orientieren uns in unserer Arbeit am Leben und Wirken Jesu und seiner Botschaft vom Reich Gottes. Wir verstehen Lebensgestaltung als Aufgabe und geben Kindern sowie deren Familien Hilfen und Anregungen zur Lebensbewältigung.

Ausgehend vom Rahmenleitbild des Bistums Trier und dem Leitbild der Katholischen KiTa gGmbH Koblenz ist es unser oberstes Ziel , die Kinder unabhängig von ihrer kulturellen, sozialen und religiösen Herkunft zu befähigen, gegenwärtige und zukünftige Lebenssituationen selbständig, verantwortungsbewusst und sinnorientiert zu gestalten.

Kinder dürfen Kinder sein

Kinder sind für uns: Von Geburt an neugierig und begeisterungsfähig. Sie wollen alles anfassen und möglichst vieles selbst ausprobieren. Diese natürliche Lernfreude und Weltoffenheit erhalten wir durch die Gestaltung einer entwicklungsanregenden Umgebung.
Die Erzieher/innen als Entwicklungsbegleiter geben Orientierung und beobachten die individuellen Entwicklungsschritte und halten sie mit und für die Kinder in Form von Bildungsdokumentationen fest. Dabei wird die Einmaligkeit eines jeden Menschen als Geschöpf Gottes sichtbar.

Kinder haben einen oftmals unermüdlich erscheinenden Bewegungs- und Betätigungsdrang. Darin sehen wir die wichtigste Quelle der Kinder zur Gewinnung von Erkenntnissen über die Umwelt und den eigenen Körper. Auf Grundlage dieses Wissens schaffen wir Freiräume und zahlreiche Bewegungsanlässe und –gelegenheiten.

Unsere Räume laden die Kinder ein zum Leben und Lernen in der Gemeinschaft und ermöglichen vielfältige Begegnungen.

Den Grundbedürfnissen der Kinder nach Geborgenheit und verlässlichen Beziehungen entsprechen wir durch die Zuordnung der Kinder zu Stammgruppen mit festen Bezugspersonen.

Im täglichen Miteinander in der Gruppengemeinschaft sowie der Berücksichtigung kirchlicher Feste und Traditionen erfahren Kinder bei uns immer auch religiöse Normen und Werte. Dazu gehören ein wertfreier Umgang mit anderen Menschen ebenso wie die Achtung vor und Verantwortung für die Schöpfung und das Leben und Feiern unseres Glaubens.

Naturbegegnungen als fester Bestandteil unserer Arbeit regen neben der geistigen Bildung der Kinder auch ihre „Herzensbildung“ an. Erreicht wird dies durch eine von den Erwachsenen vorgelebte staunende Haltung gegenüber der Schöpfung und der Ermutigung zu „Sinn-Fragen“. 

Nicht einsam, sondern gemeinsam

Das Fundament für unsere gesamte Arbeit bilden die Mitarbeiterinnen unserer Einrichtung. Sie gestalten durch ihre persönliche Motivation, ihre Fachlichkeit und ihr Engagement die Atmosphäre in unserer Kita. Ihre Teamarbeit zeichnet sich aus durch das Zusammenspiel einer Vielzahl unterschiedlicher Personen mit einer Fülle von Ressourcen und Kompetenzen. Diese werden genutzt, um sich gegenseitig zu bereichern und sich für die gemeinsame Aufgabe zu stärken.

Hand in Hand

In unserer Kita begegnen den Familien verständnisvolle, verlässliche und fachlich kompetente Ansprechpartner.

Spürbar wird dies in einer Vielzahl lebendiger Dialoge und Begegnungen mit den Eltern unserer Einrichtung. Darüber hinaus ermöglichen wir den Eltern Teilhabe am Kita-Alltag ihres Kindes. Sie werden zeitnah über Aktuelles informiert und können sich aktiv mit ihren Ideen in die Gestaltung und Durchführung von Angeboten einbringen. Mit dem Verständnis, Erziehung im Dialog zu gestalten, sind wir Anregungen und Verbesserungsvorschlägen gegenüber offen.

Lasst uns miteinander

Die Vernetzung mit der ortsansässigen Grundschule ist gekennzeichnet von einem gegenseitigen persönlichen Interesse und der Bereitschaft zur Kooperation.

Die Besonderheiten der Lernformen und Gestaltung der Bildungsprozesse in der Kindertagesstätte sind für die Grundschule transparent und werden wertgeschätzt.

Im Vordergrund unserer gemeinsamen Bemühungen steht die Unterstützung jedes einzelnen Kindes mit dem Ziel seine Gemeinschaftsfähigkeit zu entwickeln und auszubauen. Dabei handelt es sich sowohl um die Kita-Kinder, die ein Jahr vor der Einschulung stehen als auch um Grundschulkinder, die neben der Schule auch unseren Hort besuchen. 

Wir sind ein Teil des Ganzen

Als oftmals erste Anlaufstelle sind wir ein unverzichtbarer Bestandteil der Kirchengemeinde und nehmen unseren christlichen Auftrag wahr. Wir schaffen in unserer Kindertagesstätte Möglichkeiten und Angebote der Begegnung der verschiedenen Bevölkerungsgruppen in unserem Stadtteil.

Die Mitarbeiterinnen unserer Kindertagesstätte werden durch eine intensive pastorale Begleitung innerhalb des bestehenden Seelsorgebezirks in ihrer eigenen Glaubenshaltung gestärkt und unterstützt.

Das Wissen um die Verbundenheit und der persönliche Kontakt zu den hauptamtlichen Seelsorgern und Seelsorgerinnen, Mitarbeiterinnen der Kirchengemeinde sowie den Mitgliedern der pfarramtlichen Gremien unterstützen uns bei der Aufgabe, Kinder und Familien auf ihrem individuellen Lebensweg zu begleiten. 

Als Kindertagesstätte in Trägerschaft der Kath. Kirche verbinden wir Leben und Glauben im Alltag unserer Kita auf der Grundlage eines christlichen Menschenbildes. Der Maßstab unseres pädagogischen Handelns ist die Würde des Kindes und sein Recht auf ganzheitliche Bildung, Betreuung und Erziehung.
Wir ...

  • ... achten die Einzigartigkeit eines jeden Kindes und unterstützen die Weiterentwicklung der Selbständigkeit.
  • ... nehmen die Familie als erste und grundlegende Lebenswelt des Kindes ernst und unterstützen und entlasten Familien in ihren individuellen Lebenssituationen.
  • ... vermitteln Werte und Glaubenserfahrungen im täglichen Miteinander, feiern christliche Feste und stärken die Kinder in ihrer Gemeinschaftsfähigkeit.
  • ... bieten den Kindern vielfältige Bewegungserfahrungen drinnen und draußen sowie regelmäßige Naturbegegnungen in Form von Wald- und Wiesengruppen.
  • ... beobachten gezielt die Entwicklung jedes einzelnen Kindes und halten individuelle Lernerfahrungen für und mit Kinder(n) in Form von Schrift und Bild fest.
  • ... nutzen diese Dokumentationen als Grundlage für regelmäßige Gespräche mit Eltern über die Entwicklung ihres Kindes und kooperieren bei Bedarf eng mit weiteren außenstehenden Personen, Einrichtungen, Ämtern und Beratungsstellen.
  • ... sind vernetzt mit der ortsansässigen Grundschule und gestalten gemeinsam den Übergang.
  • ... legen Wert auf die Einbindung in die Pfarreiengemeinschaft Koblenz Rechte Rheinseite.
  • ... arbeiten mit einem wertorientierten Qualitätsmanagementsystem, bilden uns fort und entwickeln unsere Konzeption situationsorientiert kontinuierlich weiter.

Förderverein

Förderverein der katholischen Kindertagesstätte St. Pankratius Koblenz-Niederberg "PRO PANK" e.V.

Anmeldeportal

Hier gelangen Sie zum Anmeldeportal für unsere Kita.

Gesamteinrichtung

Hier gelangen Sie zur Bürogemeinschaft Koblenz, unter der Sie die zuständige Gesamteinrichtung Koblenz - Rechte Rheinseite finden.

Bauträger

Bauträger ist die katholische Kirchengemeinde St. Pankratius Koblenz-Niederberg.

Zuständiges Jugendamt

Hier gelangen Sie zum Internetauftritt der Stadt Koblenz, unter der das zuständige Jugendamt der Stadt Koblenz ansässig ist.

Weiteres: