Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Katholische Kita St. Bernhard Koblenz-Wallersheim

  • Steckbrief
  • Was uns leitet
  • Wie wir arbeiten
  • Weitere Informationen

Kontaktdaten

Standortleitung: Verena Müller-Dötsch

Deutschherrenstr. 13
56070 Koblenz-Wallersheim

Tel.: 026 1 / 837 22
Fax: 026 1 / 805 808 7

kita.koblenz-wallersheim(at)kita-ggmbh-koblenz.de

Öffnungszeiten

vormittags07:00 Uhr bis 12:00 Uhr
nachmittags13:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Ganztagsplatz07:00 Uhr bis 16:30 Uhr
verlängertes Vormittagsangebot07:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Betreuungsangebot

Anzahl der Gruppen6
Altersgrenzen (Aufnahmen von/bis)2 - 6 Jahre
Plätze insgesamt150
     Plätze für Kinder unter drei12
     Plätze für Kinder von drei bis Schuleintritt138
     Plätze für 1. bis 4. Schuljahr0
     Ganztagsplätze64

Das Kind als individuelle Persönlichkeit

Kinder sind angewiesen auf Vertrauen und Liebe. In diesem Sinne begleiten, fördern, stärken und ermutigen wir die Kinder und berücksichtigen unterschiedliche Vorraussetzungen und Entwicklungsstadien.
Wir schaffen eine Umgebung, die ihren Wissensdurst, ihre Neugierde, ihre Lernbereitschaft und ihre Beziehungsfähigkeit anregt.

In unserem pädagogischen Alltag steht die Personalität und Individualität der Kinder im Vordergrund. Sie werden von uns ernst genommen, mit all ihren Stärken, Schwächen und Besonderheiten.

Erziehung ist für uns Begleitung und Unterstützung in der Entwicklung des Kindes. Wir fördern die Ausbildung einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.
Wir sehen die Entwicklung des Kindes unter Einbeziehung seiner Umwelt als ganzheitlichen Prozess.
Ziel ist das Gleichgewicht von Geist, Körper und Seele.

Erziehungs- und Bildungspartnerschaft

Eltern sind in unserer Einrichtung herzlich Willkommen, denn die Zusammenarbeit mit den Eltern ist ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit.
Sie ist die Basis für eine konstruktive und partnerschaftliche Erziehung des Kindes.

Wir sehen das Ziel der Elternarbeit darin, dass sich Eltern und das pädagogische Team wechselseitig unterstützen und ergänzen, um dem Kind die besten Entwicklungsmöglichkeiten zu geben. Ein ständiger Austasuch ist dabei unverzichtbar.
Wir nehmen die Eltern mit all ihren Wünschen und Vorstellungen ernst. Durch Aufnahmegespräche, Eingewöhnungszeiten, Tür- und Angelgespräche, Elternabende und –nachmittage, Feste und Feiern, Entwicklungsgespräche, Mitarbeit im Elternausschuss u.ä. erleben Eltern ihre Mitwirkung und Beteiligung am Geschehen unserer Kindertagesstätte. So wird Transparenz gelebt.

Wir sehen gegenseitige Akzeptanz, Verständnis, Wertschätzung und Toleranz als ein wichtiges Fundament für eine gute Zusamenarbeit.

Leben und lernen in altersgemischten Gruppen

In unserer Einrichtung spielen, lernen und leben die Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren in altersgemischten Gruppen.
Da unsere Einrichtung aus zwei Gebäuden besteht, besuchen die Kinder im Alter von 2 und 3 Jahren zwei Gruppen im kleineren Gebäude, um so behutsam und in ruhigerer Atmosphäre ihre Kindergartenzeit zu beginnen. Im Anschluss wechseln sie in das Hauptgebäude, in dem sich vier altersgemischte Gruppen mit Kindern von ca. 3,5 Jahren bis zum Schuleintritt befinden.
Die Kinder erfahren Geborgenheit, Sicherheit, Vertrauen, Anerkennung und Wohlbefinden.


Wir bieten kindgerechte Lebensräume, in denen sich die Persönlichkeit, die soziale Kompetenz, das kreative Denken und Handeln, sowie das Sammeln von Erfahrungen des Kindes ganzheitlich entfalten können. Die Kinder gehören einer Gruppe an, dürfen sich jedoch in der gesamten Einrichtung frei bewegen und alle für Kinder zugänglichen Räume  sowie das Außengelände nutzen. Wir legen sehr viel Wert darauf, dass möglichst viel Zeit zum Freispiel zur Verfügung steht. Somit werden die Kinder angeregt, ihren Tag selbständig zu gestalten, mit Begleitung und Impulsen der Fachkräfte.

Glaube und christliches Leben in unserer Einrichtung

Die Grundlage des Glaubens und Handelns ist geprägt vom christlichen Menschenbild.
Werte wie Nächstenliebe, Wertschätzung, Toleranz, Ehrlichkeit und Freundlichkeit sind Grundsteine unseres täglichen Zusammenlebens.

Kinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte erleben im Bewußtsein ihrer eigenen Individualität in unserer Einrichtung ein positves Zusammenspiel unterschiedlicher Nationen, Kulturen und Religionen. Die unterschiedliche Herkunft der Kinder und deren Familie sehen wir als Bereicherung und Herausforderung im gemeinsamen Umgang miteinander. Sie ist für uns Auftrag zu gegenseitigem Verständnis, Offenheit und Toleranz. Sie fördert und vertieft darüber hinaus die Auseinandersetzung mit dem eigenen Glauben.

Wir wollen Achtung und Wertschätzung vorleben, vermitteln, Rituale üben und Frieden leben. In unser christlich-abendländisch geprägten Kultur pflegen wir christliche Traditionen.
Wir feiern in kindgerechter Form Feste des kirchlichen Jahreskreises und führen die Kinder kindgerecht über Zeichen, Bilder und geschichten zu den Inhalten des katholischen Glaubens.

Freispiel – für uns sehr wichtig

In unserer Einrichtung spielen, lernen und leben die Kinder in altersgemischten Gruppen. Kinder im Alter von 2 und 3 Jahren beginnen ihre Kindergartenzeit im kleineren Nebengebäude und erleben mit ca. 3,5 Jahren einen Gruppenwechsel in eine Gruppe im Hauptgebäude. Dieser Gruppe gehören sie dann bis zum Schuleintritt an, dürfen sich jedoch in der gesamten Einrichtung frei bewegen und sich Spielort, -partner, -dauer und Tätigkeiten selbst auswählen.

Förderverein

Förderverein der katholischen Kita St. Bernhard, Koblenz-Wallersheim

Anmeldeportal

Hier gelangen Sie zum Anmeldeportal für unsere Kita.

Gesamteinrichtung

Hier gelangen Sie zur Bürogemeinschaft Koblenz, unter der Sie die zuständige Gesamteinrichtung Koblenz - Linke Rheinseite finden.

Bauträger

Bauträger ist die katholische Kirchengemeinde St. Peter Koblenz.

Zuständiges Jugendamt

Hier gelangen Sie zum Internetauftritt der Stadt Koblenz, unter der das zuständige Jugendamt der Stadt Koblenz ansässig ist.

Sonstige Besonderheiten der Kita

Einen wesentlichen Bestandteil unserer Kindertagesstätte bildet die interkulturelle Arbeit, da zur Zeit Kinder aus 27 verschiedenen Nationen unsere Einrichtung besuchen.
Ein Ziel der interkulturellen Arbeit, aber generell der pädagogischen Arbeit im Umgang mit den Kindern, beinhaltet, dass Kinder die Vielfalt der verschiedenen Kulturen und den respektvollen Umgang miteinander kennenlernen. In unserer Einrichtung sind 1,5 Fachstellen speziell für die interkulturelle Arbeit vorgesehen.

Weiteres: