Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Katholische Kita St. Josef Mayen

  • Steckbrief
  • Was uns leitet
  • Wie wir arbeiten
  • Weitere Informationen

Kontaktdaten

Standortleitung: N.N.

Am Taubenberg 44
56727 Mayen
Tel.: 026 51 / 603 0
Fax: 026 51 / 496 234
kita.taubenberg(at)kita-ggmbh-koblenz.de

Öffnungszeiten

07:15 Uhr bis 14:15 Uhr

Betreuungsangebot

Altersgrenzen (Aufnahmen von/bis)1 - 6 Jahre
Plätze insgesamt80
     Plätze für Kinder unter zwei0
     Plätze für Kinder von zwei bis Schuleintritt80
     Plätze für 1. bis 4. Schuljahr0
     Ganztagsplätze0

Kinder

Jedes Kind ist bei uns willkommen.
In unserer Gemeinschaft erfährt das Kind vertrauensvolle Beziehungen und Freundschaften, die es auf dem Weg ins Leben begleiten und stärken. Dadurch unterstützen wir, dass es mutiger und sicherer auf andere zugehen kann und sich neuen Herausforderungen stellt.
Auch bei „Rückschlägen“ spürt es, dass jemand da ist, der es auffängt und ihm in schwierigen Situationen Halt und Geborgenheit gibt.
Wir lassen uns auf jedes Kind ein, indem wir es die Welt mit seinen Augen sehen lassen. Nur so erkennen wir, welche Unterstützung es von uns für seine persönliche Entwicklung braucht.

Eltern

Wir sehen uns als Bildungs- und Erziehungspartner der Eltern mit der gemeinsamen Verantwortung zum Wohle des Kindes.
Die Kompetenz der Eltern und ihre persönliche Einschätzung helfen uns die Entwicklung des Kindes bestmöglich zu unterstützen.
Durch Transparenz, Offenheit, gegenseitigen Austausch und einen freundlichen Umgang tragen wir dazu bei, dass Eltern und Einrichtung sich kennen lernen. Dies ist die Voraussetzung für ein stetig wachsendes Vertrauensverhältnis, das unsere Gemeinschaft trägt.

Team

Wir gehen offen miteinander um und unser Handeln ist geprägt von Vertrauen und Verlässlichkeit. Jeder bringt sich mit seinen Fähigkeiten, Möglichkeiten und Wissen ein. Das eigene Handeln selber und miteinander im Team zu reflektieren bietet für uns die Chance der Weiterentwicklung. Wir haben die kirchlichen und gesellschaftlichen Veränderungen im Blick. Die daraus folgenden Anliegen beziehen wir in unsere Arbeit weiter ein, um eine gute Qualität sicherzustellen. 

Zusammenarbeit mit dem Träger

In enger Zusammenarbeit mit dem Träger erarbeiten wir zukunftsweisende und sichernde Konzepte für unsere Kindertagesstätte. In diesen Prozessen erleben wir, dass wir unsere Anliegen, Ideen und Wünsche jederzeit ansprechen können und diese in der Planung und Umsetzung mit berücksichtigt werden. Die regelmäßigen Gespräche und die gezielte Weitergabe von Informationen helfen uns verbindlich und verlässlich zu handeln.

Kooperation und Vernetzung

Wir schätzen die Zusammenarbeit mit den Einrichtungen und Ämter unserer Gemeinde, um die Lern- und Entwicklungsprozesse unserer Kinder nachhaltig sicherzustellen.
Unser Anspruch ist es, uns auszutauschen, voneinander zu lernen und uns beraten zu lassen.

"Wir verbinden Leben und Glauben"

Unsere Kindertagesstätte ist eine Begegnungsstätte christlichen Glaubens, ein Ort der Kommunikation und Gastfreundschaft.
Wir ermutigen die Kinder und ihre Familien ihren christlichen Glauben zu leben und nach außen zu tragen und schaffen somit eine Verbindung zur Pfarreiengemeinschaft. In gemeinsamen Gebeten, Liedern und biblischen Geschichten erfahren Kinder von Gott.
Das feiern von Festen, Gottesdiensten und überlieferten Brauchtum ist ein Teil unserer Kultur und ermöglicht Orientierung und Freude.
Wir sind in der Gemeinschaft füreinander da und schaffen eine Atmosphäre, in der jeder Einzelne sich geborgen fühlen kann, in der Vertrauen und Freundschaft gedeihen und Konflikte konstruktiv ausgetragen werden können.

Unser Verständnis vom Mensch

Mensch sein und Mensch werden ist ein Abenteuer mit immer wieder neuen Entdeckungen und Überraschungen, mit Risiken und Gefahren, mit beglückenden und schmerzlichen Empfindungen.
Damit dies gelingt, wissen wir, dass wir auf Beziehung und Wertschätzung angewiesen sind.
Wir leben vom grundlegenden Vertrauen zu uns selbst, zu anderen und zur Welt, die uns umgibt.
Wir erfahren uns immer wieder auf der Suche nach Gott und der Welt. Das Leben und die Botschaft Jesu Christi können uns helfen auf diesem Weg. Unser Ziel ist es einen Ort zu schaffen, an dem ein jeder mit Vertrauen seine Welt entdecken und gestalten kann, weil er sich von Mitmenschen und von Gott angenommen und geliebt weiß.

Wir arbeiten nach dem Situationsansatz und orientieren uns an der offenen Arbeit. Unsere Aufgaben als Kindertagestätte ist es, die gesamte Persönlichkeit der Kinder zu fördern und pädagogische Angebote vorwiegend aus Situationen zu entwickeln, die für die Kinder bedeutsam sind.
Unsere Türen sind offen und die Räume sind nach Schwerpunkten eingerichtet.
Unseren Jüngsten steht ein geschützter Bereich zur Verfügung, trotzdem ist es uns wichtig, dass die U3-Kinder sich auch auf den Weg in den Ü3-Bereich machen können. Dies ist gerade für die Vorbereitung des Überganges vom U3-Bereich in den Ü3-Bereich sehr unterstützend.

Förderverein

Hier gelangen Sie zum Internetauftritt des Fördervereins der Kindertagesstätte St. Josef.

Gesamteinrichtung

Hier gelangen Sie zur Bürogemeinschaft Urmitz, unter der Sie die zuständige Gesamteinrichtung Mayen-Mendig finden.

Bauträger

Hier gelangen Sie zum Internetauftritt der katholischen Kirchengemeinde Herz Jesu, unserem Bauträger.

Zuständiges Jugendamt

Hier gelangen Sie zum Internetauftritt der Stadt Mayen, unter der das zuständige Jugendamt Mayen ansässig ist.

Weiteres: